Webserie (AT)

Ein junges, hippes Start-up. Coole Büros, coole App, coole Leute, alles modern, frisch und nachhaltig. Nur das Geschäftsmodell ist etwas ungewöhnlich: Denn das Start-up führt Beerdigungen durch.

FUNeral, so der Name des Start-Ups (Slogan: „We put the fun in funeral”) will das Thema Tod ganz neu denken, der Anspruch ist nicht weniger als der, den Menschen die Angst vor dem Tod zu nehmen, durch Mischung aus Trauerfeier, Happening und Performance-Kunst. Allerdings clashen diese Vorstellungen immer wieder mit denen der Angehörigen und der bemüht energetische und positive Habitus des Start-ups wird der schweren Situation nicht immer gerecht.

Das merkt auch MARIE, Planerin und Eventmanagerin bei FUNeral: Eigentlich liebt sie ihren Job, übertritt mit ihrer extremen Hilfsbereitschaft aber immer wieder Grenzen. Sie trifft auf JOHANNA, eine Kundin von FUNeral, die mit der von Marie organisieren Trauerfeier für ihren Bruder überhaupt nicht zufrieden ist. Das kann Marie nicht auf sich sitzen lassen. Also versucht sie, auch nach der Beerdigung mit Johanna in Kontakt zu bleiben.

Anfangs ist Johanna von der etwas aufdringlichen Marie genervt, mit der Zeit erkennt sie aber die wahren Gründe für deren Bedürfnis, immer allen helfen zu müssen. Und so entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen den beiden Frauen und Marie muss sich nicht nur durch die zahlreichen komplizierten Situationen navigieren, die entstehen, wenn die moderne Start-up-Kultur auf trauernde Hinterbliebene trifft, sondern auch lernen, dass es in Ordnung ist, wenn sie nicht alle Probleme der Menschen um sich herum lösen kann.

Die Webserie wird voraussichtlich im Sommersemster 2022 umgesetzt werden. Umfang, genaues Format etc. werden aktuell noch erarbeitet.

Gesucht:

Momentan befinden wir uns noch in der Stoffentwicklung, wollen aber parallel schon mit der Vorproduktion anfangen. Dafür suchen wir Produzent*innen und Executive Producer, die sich um Finanzierung, Location-Scouting und Schauspieler*innensuche kümmern.