Ultima Ratio

Triggerwarnung: Der Film wird unter Anderem sensible Themen wie psychische Erkrankungen
und Drogenkonsum thematisieren.

Ultima Ratio ist die Geschichte eines jungen Mannes, die es sich zur Aufgabe gemacht hat,
einen Einblick in die Welt eines Jugendlichen zu werfen, der nicht nur von der Welt, sondern
auch von seinen engsten Vertrauten missverstanden wird. Hierbei geht es jedoch nicht nur um Fiete, unseren einsamen Protagonisten, sondern auch um die Menschen, die verzweifelt versuchen, ihre eigenen Interessen mit Fietes in Einklang zu bringen.

Ultima Ratio soll somit eine halbstündige Reise sein, die konträre Charaktere mit deren
gemeinsamer Vergangenheit konfrontiert. Im Mittelpunkt steht hier die Beziehung von Fiete zu seiner Schwester Laura, welche noch viel inniger zu sein scheint, als es zunächst anzunehmen ist. Als dann ein weiterer Schicksalsschlag Fiete an den Rand seiner Leidensfähigkeit bringt, scheinen dem jungen Mann nur noch zwei Auswege zu bleiben, die in ihrer Sinnhaftigkeit kaum
tragischer sein könnten.

Der Film wird um die 30 Minuten gehen und vorrangig in schwarz/weiß zu sehen sein. Es wird außerdem hauptsächlich einem Haus / einer Wohnung gedreht. Der Drehzeitraum wird bei einem ersten Treffen der Crew (und falls schon vollständig auch des
Casts) besprochen und festgelegt.

Offene Positionen:

  • Produktionsassistenz bzw. organisatorische Hilfe
  • Licht (+ Assistenzen)
  • Ton (+ Assistenzen)
  • Nebenrolle des Mark,
    Drogendealer, ca. 19-21 Jahre alt (Darsteller kann geringfügig vom Alter abweichen)